Darmentzündung Selbsttest

12,99 € inkl. 19% USt.
(Netto: 10,92 €)
Stück
Auf Lager
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 2 Tage und 6 Stunden und 10 Minuten und Sie erhalten die Lieferung zwischen dem 25.6. und 26.6.
Verpackung Darmentzündung Selbsttest
12,99 € * inkl. 19% USt.
(Netto: 10,92 €)
Inhalt pro VPE: 1 Test
Stück

Darmentzündung Selbsttest

Sie leiden unter wiederkehrenden und anhaltenden Episoden von Bauchschmerzen, Durchfall oder haben sogar Blut im Stuhl? Diese Symptome können auf eine Darmentzündung hinweisen, welche unbehandelt zu schwerwiegenden Folgen für Ihren gesamten Körper führen kann.​

Mit dem Darmentzündung Selbsttest von Siegmund Care können Sie innerhalb von wenigen Minuten herausfinden, ob in Ihrer Stuhlprobe ein erhöhter Calprotectin-Wert vorliegt. Calprotectin ist ein Eiweiß, das bei Entzündungen im Darm freigesetzt wird. Übersteigt der Calprotectin-Wert einen bestimmten Grenzwert, ist dies ein Hinweis auf eine Darmentzündung oder ein möglicher Indikator für eine Autoimmunkrankheit (Morbus Crohn oder Colitis Ulcerosa).

Mann hält eine Toilettenpapierrolle in den Händen während er auf der Toilette sitzt.

Auf einen Blick:

Icon Kottest
Testart

Stuhltest

Icon Uhr mit Zeiger
Dauer des Tests

10 Minuten

Icon Haken
Genauigkeit

95,4 %

Icon Box
Packungsinhalt

1 Stück

Icon Kottest
Testart

Stuhltest

Icon Uhr mit Zeiger
Dauer des Tests

10 Minuten

Icon Haken
Genauigkeit

95,4 %

Icon Box
Packungsinhalt

1 Stück

WAS wird getestet?

Stuhltest zum Nachweis von fäkalem Calprotectin im Zusammenhang mit Darmentzündungen

Mögliche Ursachen
  • Bakterien (z.B. Salmonellen)
  • Autoimmunerkrankungen (Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa)
  • Glutenunverträglichkeit
  • Nebenwirkungen von Medikamenten
Mögliche Symptome
  • Bauchschmerzen & Durchfall
  • Blut im Stuhl

WER sollte den Test durchführen?

  • Menschen mit chronischen Bauch- und Darmbeschwerden
  • Menschen, die ein Reizdarmsyndrom von einer Autoimmunerkrankung unterscheiden wollen
  • Menschen, die mehrere Tage unter Symptomen leiden

WARUM sollte ich den Test durchführen?

  • Zur Abklärung akuter Darmentzündungen
  • Zur Abgrenzung von Autoimmunerkrankungen (Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa) zu einem Reizdarmsyndrom

Ihre Vorteile

  •  Schnell: Testergebnis nach wenigen Minuten
  •  Sicher: Zuverlässig und in Arztpraxen erprobt
  •  Sinnvoll: Sinnvolle Ergänzung zur medizinischen Versorgung und Vorsorgeuntersuchungen
  •  Bequem: Zu Hause testen. Kein Einschicken nötig!
  •  Zeitnah: Keine Wartezeit auf einen Arzttermin oder in der Praxis
  •  Einfach: Leicht durchzuführen und zu deuten. Keine medizinischen Kenntnisse erforderlich!

Häufige Fragen zu Darmentzündung

Eine Darmentzündung (Enteritis) bezeichnet eine Entzündung des Darms, die verschiedene Teile des Verdauungstrakts betreffen kann.

  • Gastroenteritis: Diese Form der Darmentzündung betrifft typischerweise den Magen und den Dünndarm. Sie wird oft durch Infektionen mit Viren, Bakterien oder Parasiten verursacht und führt zu Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Bauchkrämpfen und manchmal Fieber.
  • Colitis: Diese Art der Darmentzündung konzentriert sich auf den Dickdarm und kann durch verschiedene Ursachen ausgelöst werden, einschließlich Infektionen, entzündlicher Darmerkrankungen wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa, ischämische Kolitis oder medikamenteninduzierte Colitis.
  • Ischämische Enteritis: Diese Form tritt auf, wenn die Blutversorgung des Dünndarms beeinträchtigt ist, was zu Gewebeschäden und Entzündungen führt. Ursachen können Gefäßkrankheiten oder Blutgerinnsel sein.

Die Symptome einer Darmentzündung können Bauchschmerzen, Durchfall, Blut im Stuhl, Fieber, Übelkeit und Erbrechen umfassen. Die Behandlung hängt von der Ursache ab und kann Antibiotika, entzündungshemmende Medikamente, Flüssigkeitsersatz und eine angepasste Ernährung umfassen. In schweren Fällen ist eine stationäre Behandlung erforderlich.

Gastroenteritis ist eine häufige Form, die typischerweise den Magen und den Dünndarm betrifft. Sie wird oft durch Infektionen mit Viren, Bakterien oder Parasiten verursacht und führt zu Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Bauchkrämpfen und manchmal Fieber.

Colitis ist eine Entzündung des Dickdarms. Diese kann durch verschiedene Ursachen hervorgerufen werden, darunter Infektionen, entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa, ischämische Colitis aufgrund einer verringerten Durchblutung des Dickdarms oder medikamenteninduzierte Colitis.

Ischämische Enteritis tritt auf, wenn die Blutversorgung des Dünndarms beeinträchtigt ist, was zu Gewebeschäden und Entzündungen führt. Dies kann durch Gefäßkrankheiten oder Blutgerinnsel verursacht werden.

Entzündliche Darmerkrankungen (IBD) wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa sind autoimmune Erkrankungen, bei denen das Immunsystem des Körpers den eigenen Darm angreift und Entzündungen verursacht.

Infektiöse Darmentzündungen werden durch Infektionen mit bestimmten Bakterien, Viren oder Parasiten verursacht und können eine akute Entzündung des Magen-Darm-Trakts auslösen.

Die Behandlung einer Darmentzündung richtet sich nach der zugrunde liegenden Ursache und kann Antibiotika, entzündungshemmende Medikamente, Flüssigkeitsersatz und eine angepasste Ernährung umfassen. In schweren Fällen kann eine stationäre Behandlung erforderlich sein.

Die Symptome einer Darmentzündung können je nach Art und Schweregrad der Entzündung variieren. Typische Symptome umfassen:

  • Bauchschmerzen: Diese können von milden bis zu starken Schmerzen reichen und unterschiedliche Bereiche des Bauches betreffen.
  • Durchfall: Häufig ist der Stuhl lockerer als gewöhnlich und kann Blut oder Schleim enthalten.
  • Blut im Stuhl: Dies kann ein Hinweis auf eine Entzündung im Darm sein, insbesondere im Falle von Colitis oder entzündlichen Darmerkrankungen.
  • Übelkeit und Erbrechen: Diese Symptome können auftreten, insbesondere bei akuten Infektionen des Magen-Darm-Trakts.
  • Fieber: Eine erhöhte Körpertemperatur kann auf eine Infektion oder eine schwerere Entzündung hinweisen.
  • Bauchkrämpfe: Diese können von milden Beschwerden bis zu starken, krampfartigen Schmerzen reichen.
  • Gewichtsverlust: Insbesondere bei chronischen Darmentzündungen kann Gewichtsverlust ein Symptom sein.
  • Appetitlosigkeit: Betroffene können einen reduzierten Appetit erleben, insbesondere wenn Übelkeit und Bauchschmerzen vorliegen.

Insbesondere bei schweren Symptomen oder einem positiven Darmentzündung Test, sollten Sie unverzüglich einen Arzt aufsuchen. Anzeichen wie starke Bauchschmerzen, Blut im Stuhl, anhaltender Durchfall, Gewichtsverlust oder Fieber können dabei auf eine Darmentzündung hinweisen.

Rund um Darmentzündungen

Darmentzündungen können akut oder chronisch auftreten. Je nach Symptom können verschieden Erkrankungen die Ursache sein. Erfahren Sie mehr über Darmentzündungen in unserem Ratgeber.

Kategorie:Infektionen
Artikelnummer:6110
GTIN:4260698610929
Haltbar bis:31.03.2027
Anwendung‍: Zur Eigenanwendung
Testung‍: Stuhltest
Zuverlässigkeit‍: 95%
PZN‍: 18795307
Dauer des Tests‍: 10 Minuten
IVD‍: Infektionen
Versandgewicht‍:0,03 kg
Inhalt‍:1 Test(s)
Abmessungen: 13,00 × 9,00 × 2,00 cm

Dies ist eine kurze Darstellung der möglichen Ergebnisse. Bitte lesen Sie unbedingt die Gebrauchsanweisung zur Interpretation der Testergebnisse!

Auswertung

Ein positives Ergebnis liegt vor, wenn neben der Kontrolllinie (C) eine erkennbare Testlinie (T) erscheint. Dieses Ergebnis bedeutet, dass die Probe Calprotectin in einer Konzentration von mehr als 50 µg/g Stuhl enthält und dass Sie eine Arztpraxis aufsuchen sollten.

Grafische Darstellung eines positiven Ergebnisses des Darmentzündung Selbsttest.Grafische Darstellung eines positiven Ergebnisses des Darmentzündung Selbsttest.

Ein negatives Ergebnis liegt vor, wenn lediglich eine Linie in der Kontrollzone (C) erscheint. Dieses Ergebnis bedeutet, dass die Probe kein Calprotectin enthält oder die Konzentration ist niedriger als 50 µg/g Stuhl.

Grafische Darstellung eines negativen Ergebnisses des Darmentzündung Selbsttest.

Ein ungültiges Ergebnis liegt vor, wenn keine Kontrolllinie (C) erscheint. Selbst wenn eine Testlinie (T) auftaucht, ist der Test als ungültig zu bewerten. Es wird empfohlen, den Test mit einem neuen Darmentzündung Selbsttest und einer neuen Stuhlprobe zu wiederholen.

Grafische Darstellung eines ungültigen Ergebnisses des Darmentzündung Selbsttest.Grafische Darstellung eines ungültigen Ergebnisses des Darmentzündung Selbsttest.

Im Zweifel immer einen Arzt aufsuchen!

Selbsttests können eine praktische Unterstützung für die frühzeitige Erkennung sowie Überwachung von Erkrankungen, Infektionen, Mangelzuständen, Unverträglichkeiten und diversen anderen Zuständen darstellen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass sie keine abschließende Diagnose bereitstellen können.

Ein negatives Testergebnis schließt eine Erkrankung oder Infektion jedoch nicht generell aus. Es gibt viele Faktoren, die die Ergebnisse eines Selbsttests beeinflussen können. Dazu gehören beispielsweise:

  • Art und Weise der Testdurchführung
  • Zeitpunkt der Testung
  • Sehr frühes Krankheits- oder Infektionsstadium, das vom Selbsttest noch nicht erfasst werden kann

Je nach Selbsttest können Faktoren, wie die Einnahme von Medikamenten, chronische Erkrankungen, Schwangerschaft, hohe körperliche Belastung oder Leistungssport das Testergebnis beeinflussen.

Leiden Sie trotz eines negativen Testergebnisses unter Symptomen oder Beschwerden leiden, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen, um diese abzuklären. Der Mediziner kann umfassende Untersuchungen durchführen und eine entsprechende Behandlung empfehlen. Selbsttests sollten als unterstützendes Mittel und nicht als Ersatz für eine professionelle medizinische Beratung dienen.

Produktinformationen

  • Packungsinhalt: 1 Test
  • Probenart: Stuhltest
  • Auswertungsberichte zeigen eine Gesamtkorrelation der Ergebnisse von 95,4 % [90,38 - 98,18*] mit der Referenzmethode
  • Haltbarkeit: 36 Monate ab Herstellungsdatum
  • Hergestellt in Frankreich
  • CE-Zertifiziert durch die Benannte Stelle mdc medical device certification GmbH, Germany - CE0483

Sicherheitshinweise

  • In-Vitro-Diagnostikum (IVD)
  • Nur zur äußeren Anwendung.​
  • Lesen Sie vor Durchführung des Tests unbedingt die Gebrauchsanleitung
  • Lagerung zwischen +4°C und +30°C (nicht einfrieren).
  • Nicht nach Ablauf des Verfallsdatums verwenden
  • Einmalgebrauch​
  • Nicht verschlucken
  • Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren

** CI 95 %: Konfidenzintervall 95 %

Dokumente & Zertifikate für Darmentzündung Selbsttest:

0

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufentscheidung:

Hilfe bei Beschwerden im Unterbauch